Eine Menschenrechtserklärung sollte realistisch sein und im Einklang

mitden Erkenntnissen aus Ihrer Lieferkette stehen.Wir unterstützen Sie dabei.

Einer der ersten Schritte für Organisationen, die sich für Menschenrechte einsetzen wollen, besteht darin, eine Menschenrechtserklärung zu entwickeln, die mit ihren eigenen Werten übereinstimmt. Eine Menschenrechtserklärung sollte realistisch sein und mit den Erkenntnissen über die Menschenrechtssituation in der Lieferkette übereinstimmen. ImpactBuying hat mehrere Organisationen dabei unterstützt, strenge, aber pragmatische Menschenrechtsrichtlinien, Verhaltenskodizes und Anforderungen für Lieferanten aufzustellen.

Bereit für die Arbeit an Menschenrechtsverletzungen in Ihrer Lieferkette?

Bei ImpactBuying haben wir führende Spezialisten mit Blick auf Prüfung und Überwachung von Menschenrechten. Wir haben zur Entwicklung der Sustainable Supply Chain Initiative (SSCI) beigetragen. Wir verfolgen ständig die Agenda von Nichtregierungsorganisationen und unterstützen Organisationen, die sich mit Themen wie Frauenrechten und Kinderarbeit befassen. Nicht alle Menschenrechtsverletzungen sind leicht zu verfolgen und zu finden. Aber wenn sie gefunden werden, haben wir pragmatische Lösungen, um dem Käufer eine einseitige Zusammenfassung mit Handlungsanweisungen zu liefern.

Dienst zur Eskalation der Einhaltung sozialer Standards

Die Lektüre und Analyse der Sozialauditberichte Ihrer Lieferanten ist Teil Ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht. ImpactBuying kann diesen Service für Sie übernehmen.

Was aber ist zu tun, wenn eine Nichteinhaltung in einem „wichtigen“ oder „geschäftsschädigenden“ Bereich festgestellt und an Ihre Einkaufsabteilung weitergeleitet wird? Woher weiß der Abnehmer, was er gegenüber dem Lieferanten tun muss, um die Situation zu verbessern oder zu beheben?

Füllen Sie das Formular aus, um Zugang zum Factsheet zu erhalten und mehr über den „Social Compliance Escalation Service“ zu erfahren.

15 + 12 =

Angenommene Standards Benchmark

Wenn Sie einen Risikobereich oder ein spezifisches Problem in Ihrer Lieferkette identifiziert haben, müssen Ihre Lieferanten wissen, was Sie von ihnen erwarten, um die damit verbundenen Risiken zu mindern. Neben Ihrem Verhaltenskodex ist auch eine Liste von Standards, die Sie akzeptieren, ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Anforderungen. Es gibt jedoch Hunderte von freiwilligen Standards, die auf dem Markt verwendet werden, um soziale und ökologische Praktiken zu überprüfen und zu verbessern. Woher wissen Sie, welche Sie als Nachweis von Lieferanten akzeptieren können und welche nicht ausreichen, um Ihre identifizierten Risiken abzudecken?

Füllen Sie das Formular aus, um Zugang zum Factsheet zu erhalten und mehr über „Accepted Standards Benchmark“ zu erfahren.

2 + 4 =